Deckel

Kunststoff

Der Deckel besteht aus dem Kunststoff Polystyrol. Doch wo kommt dieser Kunststoff her? Dazu läuft eine weltweite Prozesskette vieler verfahrenstechnischer Operationen im Maßstab von mehreren 1000 Tonnen pro Tag.


Auch die Siegelfolie unter dem Deckel und die Druckfarben der Verpackung enthalten Kunststoffe, die mit Prozessen der Chemischen Technik u.a. aus Erdöl hergestellt werden.

Es sind viele Schritte vom schwarzen Rohöl zum hochreinen Kunststoff. Hier eine kleine Auswahl:

  • Förderung von Rohöl und Transport zur Raffinerie (Schiff, Pipeline)
  • Destillation zu Rohbenzin (Naphta)
  • Umwandlung im Steam-Cracker in verschiedene Gase
  • Abtrennung des Gases Ethylen in hochreiner Form
  • Chemische Reaktion zu Styrol (eine Flüssigkeit)
  • Polymerisierung (Aushärten) des Styrols zu Polystyrol (ein farbloser Kunststoff)
  • Umformen des Kunststoffes zu Granulat
  • Mischen des Granulates mit Farbpigment (wo das wohl herkommt?)
  • Schmelzen und Spritzformen des nutella ®-Deckels (endlich geschafft!)

Nachhaltigkeit

Es ist eine der großen Herausforderungen für ChemieingenieurInnen, Kunststoffe zukünftig ohne Erdöl aus nachwachsenden Rohstoffen zu produzieren.


Zurück zum nutella®-Glas...